Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Anke Scholz ist Bewerberin für das Amt der Bürgermeisterin

Auch die LINKE. Blankenfelde-Mahlow hat ihre personellen und inhaltlichen Vorbereitungen der diesjährigen Kommunalwahlen abgeschlossen.
Auf einer Mitgliederversammlung der Partei wurde Frau Anke Scholz, die jetzige parteilose Fraktionsvorsitzende in der Gemeindevertretung Blankenfelde-Mahlow, einstimmig als Bewerberin für das Amt der Bürgermeisterin, für die Wahl am 01. September 2019 gewählt. Zu ihrer Motivation für die Kandidatur befragt sagt sie:
„Es macht mir Spaß mich für andere einzusetzen und ihre Interessen zu vertreten. Die Waage zu halten zwischen Recht und Gerechtigkeitssinn ist nicht immer leicht. Schlussendlich geht es doch darum, Lösungen zu finden.
Ja, und Mut gehört schon dazu als Bürgermeisterin zu kandidieren, aber ich denke, dass im Jahr 100 des Frauenwahlrechtes in unserem Land,  unsere liebenswerte grüne Gemeinde bereit und reif dafür ist erstmalig eine Bürgermeisterin zu wählen, die mit Herz und Verstand, ehrlich, offen und kompetent für die Bürgerinnen und Bürger da ist.“
Auf derselben Versammlung  wurden 14 Frauen und Männer als Bewerberinnen und Bewerber für die Gemeindevertretung und die Ortsbeiräte Mahlow, Blankenfelde und Dahlewitz gewählt. Die Liste wird angeführt von Anke Scholz und dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Roland Scharp.  
Weitere Bewerber*innen der LINKEN sind Stefanie Nimz, Sascha Loy, Christa Weinert, Michael Blaß, Angelika Tepper, Gerald Richter, Sabine Busse, Michael Wedel, Annekathrin Loy, Regina Wach und Otto Witt. Frau Rosa Loy kandidiert ausschließlich für den Ortsbeirat Blankenfelde.
DIE LINKE. Blankenfelde-Mahlow beschloss ihr Wahlprogramm für die nächsten 5 Jahre u. a. mit den Schwerpunkten Bildung, Soziales und Jugend, Wirtschaft, Bauen und Verkehr und Ordnung und Sicherheit.